Der Kasten Strahlt

Unsere Lösung für diese Fragestellung ist eine Projektion auf eine der Glasfasaden, welche Interaktion von außen erlaubt. Durch die großflächige Projektion wird das Interesse des Zuschauers schon von weitem geweckt.

Durch die Zeichnung sind wir in der Auflösung nicht eingeschränkt und können dem Zuschauer eine sehr hohe Detaildichte bieten. Projiziert wird eine feste Kameraperspektive in der sich viele Objekte und Figuren bewegen. Gezeigt wird ein fiktiver Alltag in einem Hafen, mit einer Welt über und unter Wasser. An Land lassen sich Fischkutter, Hafenarbeiter, Straßenbeleuchtung entdecken. Unterhalb des Meeresspiegels kann man Fische, Quallen und andere Meeresbewohner beobachten.

Der Alltag im Hafen wird in unserem Konzept durch eine vierminütige lineare Animation gezeigt. An unterschiedlichen Punkten soll es dem Zuschauer möglich sein mit der Projektion zu interagieren. Fische könnten auf das Herantreten reagieren, Kräne durch die eigene Bewegung gesteuert oder andere Animationen ausgelöst werden.